Weihnachtsfeier!

Wenn DOCMA, Produzent von hundkatzemaus (VOX), 3 Engel für Tiere (VOX), Elstners Reisen (SWR), und vielen anderen Tiersendungen zur jährlichen Weihnachtsfeier ruft, kommen wir alle von nah und fern. 🙂 Ich bin da natürlich keine Ausnahme und fuhr Freitag Nachmittag nach Köln hoch. Grundgütiger, diese Autofahrerei ist ja so was von langweilig! Also habe ich die Zeit genutzt, um ein „vorher“ Bild und Pläne zu machen. Und so kam es, dass Franziska Knabenreich (Ihr kennt sie als Hundefriseurin aus hundkatzemaus 😉 ) und ich eine Mini-Party vor der Party hatten. Irgendwie muss man ja die Zeit totschlagen, gell? 😉

Ja ... so sehe ich aus, wenn ich fein geputzt und vor allen Dingen ausgeschlafen bin.

Ja … so sehe ich aus, wenn ich fein geputzt und vor allen Dingen ausgeschlafen bin.

Franzi und ich: Die Feier vor der Feier

Franzi und ich: Die Feier vor der Feier

Die meisten von uns waren im gleichen Hotel, sodass unser Produzent uns dort mit dem Bus einsammelte. Und dort ging die Pre-Party natürlich sofort weiter.

Gruppen-Selfie mit Kameramann Holger Hertel und Docma Chef Dr. Gerald Krakauer

Gruppen-Selfie mit Kameramann Holger Hertel und Docma Chef Dr. Gerald Krakauer.

... und gleich mal gucken, ob's was geworden ist.

… und gleich mal gucken, ob’s was geworden ist.

Als wir dann an der location waren gab es erst einmal eine tolle Überraschung für uns. Eine Feuerwerferin. Ich habe versucht, für Euch ein Video aufzunehmen, denn es war wirklich atemberaubend. Aber leider ist es ziemlich dunkel geworden. Hoffe, Ihr kriegt trotzdem ein bisschen von der Atmosphäre mit. Es war echt toll. 🙂

Und dann ging’s endlich los. 🙂 Ich hatte auch echt Glück mit meinem Tisch: lauter nette und interessante Leute. Den einen oder anderen erkennt Ihr sicherlich. 😉 Und bei den ganzen „Tiermenschen“ könnt Ihr Euch bestimmt vorstellen worüber wir gequatscht haben: Blumen! 😀

Nee, natürlich nicht. 😀 Ich habe über die aussterbenden Wildhunde Namibiens erfahren, wie ich einen Naturteich in meinem neuen Papageienparadies anlege, und das Kastrationen bei Hunden aus gesundheitlicher Sicht eine ganz ganz schlechte Idee sind. Außerdem weiß ich jetzt, dass mein Platz ausreicht, um einen Geparden zu halten. „Nein danke, will ich trotzdem nicht adoptieren“. – „Auch keine Känguruhs. Danke!“ Zumindest bekomme ich Übung im „Nein!“ sagen. 😀 😉

Gläser

Ich glaube man kann gut erkennen, wo die Prioritäten unseres Tisches lagen. :-D.

... und hinter uns der Dom. Wie schön!

… und hinter uns der Dom. Wie schön!

„Mein“ Tisch: (im Uhrzeigersinn) Dr. Michael Lierz (nicht zu sehen. 🙂 ), Dr. Matthias Reinschmidt, Jan Biekehör (Executive Producer bei VOX), Diana Eichhorn, Dr. Gerald Krakauer, ich und Dr. W (beide nicht zu sehen in diesem Bild. 🙂 ) 🙂

„Mein“ Tischherr, Dr. Wolff.

Essen! :-)

Essen! :-).

Nachtisch!

Nachtisch! Köstlich! 🙂

Eigentlich wollte ich die Tanzfläche fotografieren. Aber da sich die Jungs einfach so vor meine Nase gestellt haben, gibt es halt stattdessen ein Popo-Bild. Alle unterschiedlich und alle knackig. 😀 (von links nach rechts): Frank Weber (hundkatzemaus), Lars Schwellnus (Kameramann) und Dr. Michael Lierz.
Eigentlich wollte ich die Tanzfläche fotografieren. Aber da sich die Jungs einfach so vor meine Nase gestellt haben, gibt es halt stattdessen ein Popo-Bild. Alle unterschiedlich und alle knackig. :-D (von links nach rechts): Frank Weber (hundkatzemaus), Lars Schwellnus (Kameramann) und Dr. Michael Lierz

Der Abend wurde immer später. :-D

Der Abend wurde immer später. 😀

... und hier das Bild vom Morgen nach der Nacht zuvor ... :-D

Ich war irgendwann nach vier Uhr im Bett und ich war nicht die Letzte!! … und hier das Bild vom Morgen nach der Nacht zuvor … 😀

Alles in allem war es ein richtig gut gelungener Abend. Es ist auch immer so schön all die lieben tierschützenden und -helfenden Menschen einmal im Jahr zu treffen und einen ganzen Abend mit Gleichgesinnten über unser Lieblingsthema Tiere quatschen zu können. Vielen Dank an DOCMA TV für die tolle Organisation.

Ich hoffe, Euch hat es auch Spaß gemacht ein bisschen hinter die Kulissen blicken zu können.

Alles Liebe,
Eure Ann.

>