Ann Castro – Die Vogelschule
weitersagen ...

Kot-Ekstase

26.09.2011, 19:57

Wir Papageienbesitzer sind zugegebenermaßen ein wenig verrückt. Ich glaube es gibt kaum eine Bevölkerungsgruppe, die sich so über anständigen Kot freuen kann wie wir. 🙂 In anderen Worten: Lottchen frisst jetzt wie ein Scheunendrescher. Dementsprechend sahen ihre Kothäufchen heute Abend aus. Fett, wohlgeformt, ohne Wasserlachen – kurz Papageienhäufchen wie aus dem Bilderbuch. Ich habe sie dann auch sogleich auf die Waage “geworfen” und siehe da, die Kleine hat auch ein wenig zugenommen: 373g.

Generell macht sie auch einen viel kräftigeren Eindruck. Sie hat sich derart fest an meinen Finger geklammert, dass mir ein “Autsch” entrutschte. Sie entwickelt auch einen sehr durchsetzungsstarken, wenn auch nach wie vor wackligen, Kopf. Nichts mehr mit friedlich auf dem Schoß sitzen. Sie hangel-kletterte sich an allem Greifbaren (nochmal “autsch” :-D) hoch, bis sie fest unter mein Kinn geklemmt war. Dort ließ sie sich auch wieder durchknautschen. Glücklicherweise, nimmt sie nach wie vor ihre Medis völlig brav und unkompliziert zu sich.

Ich bin wirklich freudig überrascht von der rasanten Verbesserung. Das gibt Hoffnung!

– o –

In anderen Dingen ist auch einiges los. Lizzie kommt Abends jetzt meist mit ins Tropenhaus. Heute Abend meinte Max sie ärgern zu müssen und schlich sich hinterhältig an sie heran, um sie ordentlich am Schwänzchen zu zupfen. Das fand sie laut schimpfend gar nicht gut. Dann wollte Jack sie runterschubsen. Glücklicherweise hört er so einigermaßen, und ließ nach einem deutlichen “Jack, behave!” (“benimm Dich”) wieder von ihr ab.

Anschließend war sie mit mir in der Küche und zappelte bei der Zubereitung des Futters schon ganz aufgeregt herum. Wenn sie die Küchenspüle sieht, schaltet in ihrem Kopf irgendwas sofort auf Badezeit um. Im Bad ist es übrigens genauso. Während die Hunde futterten, plantschte sie ausgiebig in den Fluten und setzte alles unter Wasser. Leider hat sie dabei den Seifenspender ausgelöst und sich den Flügel mit Seife vollgekleckert, die ich dann auch noch mal gründlich von ihr abwaschen musste. Triefnass habe ich sie dann eben nach oben gesetzt, damit sie vor dem Schlafengehen noch ein bisschen durchtrocknen kann.

– o –

Ansonsten ist die letzten paar Tage eine Flut mögliche Abgabetiere über mich hereingebrochen. Bislang sind es zwei Kakadus, zwei Amazonen, ein Grauer, eine Zehnergruppe “Gemischtes” – wohl auch hauptsächlich Graue und Amazonen und ein Ara. Heftig.

>
Papageienexpertin Ann Castro mit dunkelrotem Ara

Sag's mir! 

Was ist zur Zeit dein größtes Problem mit deinen Papageien & Sittichen?

Bitte klicke auf eine der Schaltflächen und erhalte eine Gratis-Anleitung und weitere Infos zu deinem Problem von mir