Vogel gefunden – Was musst du beachten?

Sobald das Wetter wärmer ist, häufen sich Vogel gefunden und Vogel entflogen-Anzeigen. In diesem Artikel gebe ich dir Informationen, was zu tun ist, wenn dir ein Vogel zugeflogen ist. Achtung: Diese Anleitung gilt für jeden Papagei oder Sittich, unabhängig davon, ob dir ein kleiner Wellensittich zugeflogen ist oder ein großer Ara. Weiterlesen ...

Weitere Artikel über Sittich- & Papageienhaltung findest du hier.

Papageien und Sittiche entfliegen immer wieder. Nun geschieht glücklicherweise nicht immer nur das Unglück, dass ein eigener Vogel entfliegt. So manchem Sittich- & Papageienhalter ist auch schon ein Vogel zugeflogen – vielleicht angelockt durch die Lautgebungen der eigenen Vögel.

Dieser Artikel geht davon aus, dass du den Vogel bereits eingefangen hast. Wenn du einen Vogel gefunden aber ihn noch nicht eingefangen hast, dann lies bitte diesen Artikel zuerst: Vogel einfangen - So fängst du einen entflogenen Papagei oder Sittich

Was ist das Wichtigste, wenn du einen Vogel gefunden hast?

Stress, Durst, Hunger und medizinische Probleme sind die größten Gefahren für den zugeflogenen Vogel. Diese solltest du als allererstes lösen.

Trösten ist Stress für den zugeflogenen Vogel

Wenn dir ein Vogel zugeflogen ist, dann treibt dich wahrscheinlich dein Instinkt dazu, ihn "trösten" und liebkosen zu wollen, um ihm zu zeigen, dass er jetzt in Sicherheit ist. Lass das bitte ihm zuliebe. Dein Instinkt ist falsch und kann dem gefundenen Vogel das Leben kosten.  

Setze den gefundenen Vogel in eine Transportbox

Von einer fremden Person gehalten zu werden bedeutet für viele Vögel entsetzlichen Stress. Wenn sie dabei still halten, bedeutet das meist, dass sie sich in Todesangst ihrem Schicksal ergeben oder so schwer krank sind, dass sie nicht die Kraft haben, sich zu wehren. Der zusätzliche Stress durch das Gehalten-werden kann dazu führen, dass der gefundene Vogel schockt und in deiner Hand stirbt. Das darfst du natürlich auf keinen Fall riskieren.

Deshalb solltest du einen Fundvogel nach dem Einfangen sofort in eine Box oder in einen Käfig setzen, denn du abdecken kannst, damit er sich sicher und unbeobachtet fühlen kann.

Die einzige Ausnahme dieser Regel ist, wenn der gefundene Vogel aktiv deine Nähe sucht. Das ist zwar selten, kann aber vorkommen. Wenn du dir aber nicht ganz sicher bist, lässt du den gefundenen Vogel am Besten einfach in Ruhe.

ACHTUNG: Ansteckungsgefahr

Setzte den gefundenen Vogel separat von deinen eigenen Vögeln. Du möchtest keine Krankheiten vom Fundvogel auf deine Vögel und umgekehrt übertragen. Denke daran, dass selbst Vögel, die gesund aussehen, Krankheitsträger sein und andere Vögel anstecken können.

Getrennt-setzen bedeutet nicht im Nachbarkäfig. Du brauchst einen separaten Luftraum, da verschiedene Krankheitserträger über die Luft übertragen werden können. Das heißt, setze den gefundenen Vogel mindestens einen komplett separaten Raum wie zum Beispiel ein Badezimmer. Noch besser ist die Unterbringung in einer anderen Wohnung bei Personen, die keine Vögel halten.

Wasser für den Durst deines Fundvogels

In die Box stellst du ein Schälchen klares Wasser. Ist der Vogel verletzt oder geschwächt, musst du dringend darauf achten, dass der Fundvogel nicht in der Wasserschale ertrinken kann. Deshalb sollte die Schale flach sein und so positioniert, dass der zugeflogene Vogel nicht kopfüber hineinfallen kann.

Ist der Vogel sehr geschwächt, könntest du ihn mit einer Nährstofflösung (Rezept s. Erste Hilfe für Papageien, Sittiche und andere Vögel) ein wenig aufpäppeln. Aber das Problem ist, dass der Vogel dies nicht kennt und möglicherweise nicht freiwillig trinkt. Deswegen ist klares Wasser im ersten Schritt das Beste für deinen Fundvogel.

Vogel gefunden: So fütterst du ihn

Vögel sind oft mäkelige Fresser. Unbekanntes Futter rühren sie unter Umständen selbst bei großem Hunger nicht an. Auch dürfen und sollten sie nicht alles fressen. Avocados sind zum Beispiel für Papageien & Sittiche tödlich giftig. Verzichte deshalb auf Experimente und greife lieber auf Altbewährtes zurück um den Fundvogel zu füttern.

Ist der Vogel ein Wildvogel, wendest du dich am besten sofort an eine Wildvogelauffangstation.

Ist dir ein Vogel zugeflogen, den du Sittichen & Papageien zuordnen kannst, sind Nüsse und Sämereien ein guter Anfang, um deinem Fundvogel schnell Kalorien zuführen zu können. Es geht jetzt nicht, um eine ausgewogenen Ernährung sondern darum, ihm so einfach und schnell wie möglich Kraft zu geben. Die besten Chancen hast du, wenn du bekannte Lieblingsleckerbissen der verschiedenen Arten ausprobierst. 

Kleiner Sittich oder Papagei zugeflogen: Hirse

Ist dir zum Beispiel ein Wellensittich zugeflogen, ist Hirse oft ein solcher Leckerbissen. Auch bei zugeflogenen Agaporniden, Nymphensittichen und anderen kleinen Vogelarten ist Hirse oft eine gute erste Wahl.

Mittlerer bis großer Sittich oder Papagei gefunden: Walnüsse, Sonnenblumenkerne, Pinienkerne

Wenn du einen mittelgroßen bis großen Sittich oder Papagei wie zum Beispiel einen Ara, eine Amazone oder einen Graupapagei gefunden hast, sind Sonnenblumenkerne, Walnüsse und Pinienkerne einen Versuch wert.

Vogel gefunden: am besten gleich zum vogelkundigen Tierarzt

Ein entflogener Vogel ist vielen Gefahren ausgesetzt. Er leidet Hunger und Durst, ist geschwächt und wird von Raubtieren angegriffen. Das bedeutet, dass er mit großer Wahrscheinlichkeit gesundheitliche Probleme hat. Vielleicht hat er Verletzungen, die du durch das Gefieder nicht sehen kannst. Diese müssen nicht dramatisch sein, um ihm gefährlich zu werden. Ein Kratzer einer Katze, der unbehandelt bleibt, kann sich entzünden und den Fundvogel umbringen.

Es ist egal, ob dein Fundvogel gesund aussieht

Ist ein Vogel offensichtlich krank oder erschöpft, wird er von Raubtiere als leichte Beute angesehen. Deshalb verstecken die meisten Vögel ihre Erkrankungen solange sie noch das kleinste bisschen Kraft haben. Deshalb solltest du auch auf keinen Fall deinen Fundvogel ofensichtlich beobachten und anstarren. Er wird sich zusammenreißen, wenn er sich beobachtet fühlt und vergeudet damit unnötig Kraft.

Nur ein auf Vögel spezialisierter Tierarzt kann deinem Fundvogel helfen

Deshalb solltest du, wenn du einen Vogel gefunden hast, diesen sofort zu einem auf Vögel spezialisierten Tierarzt bringen, einem sogenannten vogelkundigen Tierarzt. Das ist wichtig, denn "normale" Tierärzte lernen im normalen Studium fast nichts über Vögel und können deinem Fundvogel nicht helfen. Oftmals machen sie alles nur noch schlimmer. 

Vogel gefunden das Gesetz

Vogel gefunden - das Gesetz

Hast du einen Vogel gefunden, darfst du ihn nicht einfach behalten. Dabei wird unterschieden, ob es sich um einen Zier, oder um einen Wildvogel handelt. In diesem Artikel geht es primär um Ziervögel. Ist dein Fundvogel ein Wildvogel, dann kontaktiere bitte die nächste Wildvogelstation und bringen den Vogel dorthin oder zu einem vogelkundigen Tierarzt.

Fundvögel sind Fundsachen

Ist dein Fundvogel ein Ziervogel, so wird dieser genauso behandelt wie ein gefundenes Handy oder Portemonnaie. Das heißt, der gefundene Vogel unterliegt dem deutschen Fundrecht. 

Eigentümer ermitteln

Wenn du einen Vogel gefunden hast, gehört er also nicht einfach dir, dem Finder. Wenn du selbst Vögel hältst, ist dir hoffentlich klar, dass sowohl der Halter als auch der Partnervogel den von dir gefundenen Vogel höchstwahrscheinlich schmerzlich vermissen. Deshalb wirst du hoffentlich sofort mit der Suche nach dem Halter des zugeflogenen Vogels beginnen. 

Auch nach dem Fundrecht bist du dazu verpflichtet, den Eigentümer des Fundvogels zu finden und diesem unverzüglich eine Mitteilung zu machen. Aber wie findest du den Eigentümer?

Trägt der Fundvogel einen Ring?

Falls der Vogel einen Ring trägt, kannst du den Eigentümer oft über die Ringnummer ermitteln. Du kannst den Fund deinem Amtstierarzt mit der Ringnummer melden. Er kann dann bei der Ringstelle recherchieren. Im Idealfall reicht das bereits aus. 

Vogel gefunden - ohne Ring

Trägt der gefundene Vogel keinen Ring, ist er möglicherweise gechipt. Sowohl Tierärzte als auch Tierheime verfügen in der Regel über Lesegeräte, welche die Chipnummer auslesen können. Auch die Chipnummer kannst du deinem Amtstierarzt zur Ermittlung weitergeben. 

Tasso - Register für entflogene und gefundene Vögel

Viele Tiere sind mittlerweile bei Tasso - dem Tiersuchdienst - registriert. Vielleicht auch dein Fundvogel. Du kannst sowohl auf deren Webseite recherchieren als auch dort anrufen.

Kleinanzeigen: Vogel gesucht - Vogel gefunden

Schau nicht nur in die Kleinanzeigen sondern auch in den einschlägigen Facebook-Gruppen und Online-Foren. Eventuell sucht jemand dort den Vogel, den du gefunden hast.

Du kannst natürlich auch eine Anzeige aufgeben beziehungsweise in den Gruppen posten. Dort solltest du allerdings die Ringnummer nicht angeben. Die verwendest du, um festzustellen, ob der angebliche Halter legitim ist.

Eigentümer kontaktieren

Wenn du den möglichen Besitzer ausfindig gemacht hast, musst du diesen unverzüglich kontaktieren. Maximal zwei Tage darfst du dir Zeit nehmen. Alles andere ist rechtswidrig.

Wenn du den Amtstierarzt eingeschaltet hast, kümmert dieser sich um die Kontaktaufnahme. Er kann auch den gefundenen Vogel übernehmen und unterbringen bis der Halter gefunden ist, wenn er nicht bei dir bleiben kann.

Verwahrung des gefundenen Vogels

Die Entscheidung, ob du den gefunden Vogel behalten kannst liegt nicht bei dir. Andererseits, wenn der Besitzer nicht gefunden werden kann oder dieser den Fundvogel nicht zurückhaben möchte, freut sich der Amtstierarzt in der Regel über eine tiergerechte Lösung. Wenn du in der Lage bist, den Fundvogel artgerecht zu halten, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass er dir von den Behörden überlassen wird, wenn du möchtest.

Wenn du den Fundvogel nicht möchtest

Ein Fundvogel, der während der Wartezeit nicht beim Finder untergebracht werden kann, wird in der Regel im Tierheim landen. Aufgrund der Ansteckungsgefahr zwischen den dort vorhandenen Vögeln ist dies nicht ideal. Der Besitzer möglicherweise einen kranken Vogel zurück, der seinen restlichen Bestand gefährden kann. Auch die spätere Vermittlung, wenn der Fundvogel nicht zurück zum Besitzer geht, wird erheblich erschwert. 

Sechsmonatige Wartefrist für den gefundenen Vogel

Der Besitzer des Fundvogels hat ein sechsmonatiges Anrecht auf die Rückgabe seines Vogels. Diese Frist beginnt mit der Anzeige des Fundes bei der zuständigen Behörde. Wurde der Fund nicht ordnungsgemäß gemeldet, hat auch die Frist noch nicht begonnen.

Natürlich muss der Besitzer nachweisen, dass der gefundene Vogel ihm gehört. Dazu geeignet sind zum Beispiel der Kaufvertrag, CITES-Papiere, eindeutige Bilder aber auch Zeugen.

Nach Ablauf der sechs-Monate-Frist kann der Finder den gefundenen Vogel kostenlos behalten.

Der Eigentümer reagiert nicht

Wenn du den Eigentümer ermittelt hast, dieser sich aber nicht auf deine Kontaktversuche reagiert, solltest du dies dem Amtstierarzt mit den entsprechenden Nachweisen - Kopien der Email, Des Fax, des Briefs) melden. Du kannst davon ausgehen, dass der Besitzer kein Interesse hat. Durch das EInschalten des Amtstierarzt kann deine Wartefrist verkürzt werden, sodass du früher in den Besitz des von dir gefundenen Vogels gelangst.

Der Eigentümer möchte den Vogel nicht mehr

Hast du den Eigentümer des gefundenen Vogels erreicht,kann es auch passieren, dass dieser dir Mitteilt, dass er den Vogel nicht zurück haben möchte. Lass dir dies unbedingt schriftlich geben. So sind du und der Fundvogel abgesichert, falls der Besitzer es sich später anders überlegt.

Weder der Eigentümer noch der Finder wollen den gefundenen Vogel

Wenn weder du noch der Eigentümer den Fundvogel haben möchte, dann sollte er vermittelt werden. Das kannst du über den Amtstierarzt machen lassen, oder dich selbst darum kümmern. 

Der Eigentümer möchte den Fundvogel zurück

Natürlich möchten die meisten Halter ihre Vögel zurückhaben. Und du musst ihn natürlich zurückgeben. Aber sei bitte vorsichtig. Es gibt eine Menge Betrüger. Je wertvoller der gefundene Vogel ist, desto mehr werden sich melden. Wenn du solch einer Person den Fundvogel unvorsichtigerweise übergibst, ist das nicht nur schlimm für den Vogel sondern möglicherweise auch für dich. Denn du bist haftbar.

Das heißt, dass du - insbesondere bei wertvolleren Fundvögeln - ordentlich zur Kasse gebeten werden kannst, wenn du den Vogel an eine dritte Person weitergegeben hast. Lass dir also die Unterlagen vorlegen und mache dir Kopien davon. Lass dich nicht beschwatzen. Betrüger sind Meister der Manipulation. Falle nicht darauf rein. Wenn du dir nicht hundertprozentig sicher bist, dann gib den Fundvogel nicht heraus. Am Besten schaltest du den Amtstierarzt ein, damit alles ordnungsgemäß verläuft. 

Wer übernimmt die Kosten für die Versorgung des Fundvogels?

Als Finder hast du Anspruch auf Kostenerstattung. Das heißt, wenn der Eigentümer seinen Fundvogel zurücknimmt, muss er dir die entstandenen Kosten erstatten. Dazu gehören die Versorgungskosten für den Vogel, die Tierarztkosten, und die Ermittlungskosten. Zusätzlich hast du Anspruch auf 3% Finderlohn bezogen auf den Wert des gefundenen Vogels.

Vogel gefunden: ein neues Familienmitglied

Wenn du den gefundenen Vogel behalten möchtest und darfst, musst du ihn behandeln wie jeden anderen Vogel, den du aufnimmst. Das heißt, der Fundvogel muss ordnungsgemäß beim zuständigen Amt angemeldet werden. Außerdem solltest du eine Übernahmeuntersuchung beim vogelkundigen Tierarzt durchführen lassen und eine angemessene Quarantäne einhalten, bevor du ihn in deinen bestehenden Schwarm integrierst. Mehr Informationen zu diesen Themen gibt es in der Rubrik Gesundheit.

Ich hoffe, du findest diesen Artikel interessant und hilfreich! Falls du Fragen oder Kommentare hast, kannst du sie unten in die Kommentarsektion schreiben.

Wenn du Hilfe möchtest, dann heiße ich dich gerne in einem meiner Kurse willkommen. Informationen dazu findest du hier: Kurse & Coaching

Lerne viel, hab' Spaß und genieße dein Leben mit deinen Papageien & Sittichen. 

LG,

Ann. ❤️

Über die Autorin 

Ann Castro - Expertin für Papageien & Sittiche

Viele Sittich- & Papageien-Halter leiden unter schlechten Beziehungen mit ihren Vögeln. In meinen Kursen & Coachings lernst du, Probleme ab- und Vertrauen aufzubauen. So kannst du schon bald ein glückliches und entspanntes Leben mit deinen Vögeln genießen. 


Interessant für dich

Papageien Badewanne – So macht plantschen deinem Vogel Spaß!

Die wichtigsten 8 Punkte für einen guten Sittich- & Papageien-Käfig

Ein Papageienkäfig zum Kotzen

Vogelkäfige für eine erfolgreiche Verpaarung & Vergesellschaftung

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
Papageientraining mit Ara

Grundkurs Beziehung & Training

Möchtest du, deine Vögel besser verstehen? Probleme lösen? Ihnen ein wenig Grundgehorsam beibringen? Oder sie einfach besser beschäftigen und Spaß mit ihnen haben? 

Dann ist Beziehung & Training für dich!

>
Papageienexpertin Ann Castro mit dunkelrotem Ara

Hol' dir deine GRATIS-Anleitung!

Welche Anleitung möchtest du?

Bitte klicke auf eine der Schaltflächen und erhalte eine Gratis-Anleitung und weitere Infos zu diesem Thema von mir