Nymphensittich Krankheiten – Ist dein Nymphensittich krank?

Was sind die wichtigsten Nymphensittich Krankheiten. Wie kannst du frühzeitig erkennen, ob dein Nymphensittich krank ist? Lies hier, was du tun kannst. Welche Symptome von Nymphensittich Krankheiten solltest du kennen? Lies weiter, um Antworten auf deine Fragen zu erhalten. Weiterlesen...

Klick hier für weitere Artikel über Sittich- & Papageiengesundheit.

In Internetforen bekommt man den Eindruck, dass Nymphensittich-Halter sich am meisten Sorgen um ernährungsbedinge Fettsucht, Kropfentzündungen, Legenot machen. Doch wie sieht die Realität aus? Entsprechen diese Sorgen den  tatsächlichen Krankheiten?

Aufschluss gibt eine Studie der Universität Zürich, welche Nymphensittich Krankheiten über einen Zeitraum von zehn Jahren, von 1994 bis 2003 auswertet. Die Ergebnisse sind ganz anders als von der Mehrzahl der Nymphensittich-Besitzer erwartet. Die drei häufigsten Nymphensittich Krankheiten bei den vorgestellten Vögeln waren: Tumore, Frakturen und Lebererkrankungen.

Bei der Betrachtung dieser Daten sollte man berücksichtigen, dass damals Nymphensittiche kaum auf Viren untersucht wurden.

Eine Übersicht der Ergebnisse zeigt die nachfolgende Tabelle:

Nymphensittiche Krankheiten & Todesfälle, 1994 - 2003

Vorstellungsgrund
Häufigkeit
Todesfälle
Davon eingeschläfert
Tumore, davon:
Plattenepithelkarzinom
Ohne Definition
Nierentumor
Lipom
Lebertumor
Sonstige

12%
23%
15%
12%
8%
12%
30%

37%
80%
Knochenbrüche
11%
35%
88%
Lebererkrankung
10%
50%
Vergiftungen
9%
Verhaltensstörungen
7%
Fettsucht
3%
Legenot
3%


Tumore

Kranke Nymphensittiche wurden am häufigsten aufgrund von Tumoren zum Tierarzt gebracht. Die Todesrate betrug 37%. 80% der an Tumoren verstorbenen Nymphensittiche wurden eingeschläfert. 

Leberprobleme

Die Häufigkeit von Lebererkrankungen bei Nymphensittichen gibt Hinweis auf falsche Haltungsbedingungen und Ernährung. 

Lebererkrankungen gehen häufig mit Umfangsvermehrungen einher. Hier besteht also eventuell das Problem von Fehleinschätzungen seitens der Halter. Kostbare Zeit wird mit Diäten vertan, anstatt das Tier zu einem vogelkundigen Tierarzt zu bringen, der eventuell sein Leben retten könnte.

Fettsucht – kein Thema

Interessant ist ferner, dass nur ein sehr kleiner Prozentsatz an Fettsucht litt – 3%.  Auch Legenot kam relativ selten vor. Dies steht in deutlichem Widerspruch zu den Sorgen der Nymphensittichhalter, die man in diversen Internetforen nachlesen kann. Die Angst vor zu fettem Futter und deshalb fettsüchtigen Tieren steht dort sehr weit oben, genau wie die Sorge um dauerlegende Hennen und der damit verbundenen Legenot. Es wäre möglich, dass Umfangvermehrungen von Haltern fälschlicherweise als Fettsucht oder Legenot angesehen werden, obwohl die Ursache in Wirklichkeit Tumore sind.

Aufgrund der obigen Ergebnisse liegt die Vermutung nahe, dass viele Halter gesundheitliche Probleme der kleinen Papageienarten falsch einordnen.  Es ist anzunehmen, dass viele Tiere, die von Haltern als „zu dick“ empfunden werden, stattdessen gravierende gesundheitliche Probleme wie Tumore oder Lebererkrankungen haben. Diese können von Haltern, insbesondere von Neulingen in der Papageienhaltung, kaum richtig selbst erkannt werden. Hinzu kommt, dass viele dieser Halter relativ unerfahren sind. Immerhin gehören Nymphensittiche zu den "Einsteigervögeln" für Anfänger.

All dies verdeutlicht die Wichtigkeit von regelmäßigen Vorsorgeuntersuchungen bei wirklich erfahrenen, diagnosefesten, vogelkundigen Tierärzten insbesondere  auch für die kleineren Papageienarten. Wenn ihre Erkrankungen früher erkannt worden wären, hätten einige dieser Vögel noch eine Chance gehabt oder hätten doch zumindest weniger lange leiden müssen.

Quelle: Langenecker, M., Retrospektive Untersuchung zur Entwicklung der Artenverteilung und den häufigen Krankheitsbildern bei exotischen Heimtieren im Zeitraum von 1994 – 2003; 2006

Ich hoffe, du findest diesen Artikel interessant und hilfreich! Falls du Fragen oder Kommentare hast, kannst du sie unten in die Kommentarsektion schreiben.

Wenn du Hilfe möchtest, dann heiße ich dich gerne in einem meiner Kurse willkommen. Informationen dazu findest du hier: Kurse & Coaching

Lerne viel, hab' Spaß und genieße dein Leben mit deinen Papageien & Sittichen. 

LG,

Ann. ❤️

Über die Autorin 

Ann Castro - Expertin für Papageien & Sittiche

Viele Sittich- & Papageien-Halter leiden unter schlechten Beziehungen mit ihren Vögeln. In meinen Kursen & Coachings lernst du, Probleme ab- und Vertrauen aufzubauen. So kannst du schon bald ein glückliches und entspanntes Leben mit deinen Vögeln genießen. 


Interessant für dich

Wellensittich Krankheiten – Weißt du was zu tun ist?

Aspergillose der heimliche Killer von Papageien & Sittichen

Gicht bei Papageien & Sittichen: Ist dein Vogel in Gefahr?

Wie alt werden Papageien & Sittiche?

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
Papageientraining mit Ara

Grundkurs Beziehung & Training

Möchtest du, deine Vögel besser verstehen? Probleme lösen? Ihnen ein wenig Grundgehorsam beibringen? Oder sie einfach besser beschäftigen und Spaß mit ihnen haben? 

Dann ist Beziehung & Training für dich!

>
Papageienexpertin Ann Castro mit dunkelrotem Ara

Hol' dir deine GRATIS-Anleitung!

Welche Anleitung möchtest du?

Bitte klicke auf eine der Schaltflächen und erhalte eine Gratis-Anleitung und weitere Infos zu diesem Thema von mir