Lesezeit: noch ca. Minuten

Vogelmiere (Stellaria Media) ist bei Papageien & Sittichen sehr beliebt. Dabei schmeckt sie nicht nur gut, sondern ist auch noch super gesund für uns und unsere Vögel. Lies weiter, um zu erfahren wie du Vogelmiere erkennen, ernten und für dich und deine gefiederten Mitbewohner zubereiten kannst. Weiterlesen ...

Weitere Artikel über  Sittich- & Papageien-Ernährung findest du hier.

Vogelmiere | Tolles Futter für Papageien & Sittiche

Vogelmiere (Stellaria media) essen statt bekämpfen!

Die Vogelmiere ist eine der am meisten unterschätzten Pflanzen. Die meisten  Gärtner wollen die Vogelmiere bekämpfen. Dabei ist Stellaria media nicht nur schmackhaft, sondern auch wesentlich nährstoffreicher als Kopfsalat. Statt sie zu bekämpfen, sollte man also besser die Vogelmiere essen.

TIPP

Wenn du dich für eine gesunde Ernährung deiner Vögel interessierst, könnten dir folgende Artikel gefallen: Papageienfutter – Futter Tipps für Papageien & Sittiche

Wenn du mehr über Pellets als Papageienfutter erfahren möchtest, dann lies bitte diesen Artikel: Papageien-Pellets ja oder nein? – 13 Top Punkte

Abgesehen vom hohen Nährstoffanteil verglichen mit Salat, kann die Vogelmiere außerdem fast das ganze Jahr hindurch frisch geerntet werden. Die zarten Blätter kannst du sogar unter der Schneedecke freilegen. So können nicht nur unsere Papageien & Sittiche sondern auch wir das ganze Jahr hindurch frische Vogelmiere essen.

Vogelmiere gesund

Die Vogelmiere ist reich an Vitamin A, das für Papageien & Sittiche besonders wichtig ist. Sie enthält außerdem auch viel Vitamin C, ätherische Öle, Flavonoide und die Mineralstoffe Kalium, Kieselsäure, Zink, Phosphor, Magnesium und Kupfer.

Vogelmiere Nährstoffe pro 100g essbarem Anteil

Hauptbestandteile
 
 
 
 
Kalorien
kcal
 
Kohlehydrate
g
Wasser
91,3 g
 
Eiweiß
1,8 g
Ballaststoffe
2,8 g
 
 
 

Mineralstoffe

 
 
 
 
Eisen
4600 ųg
 
Kalium
580 mg
Kalzium
150 mg
 
Magnesium
45 mg

Vitamine

 
 
 
 
Vit. A (Gesamtcarotinoide)
380 ųg
 
Vitamin C
75 mg

Quelle: Souci/Fachmann/Kraut, "Lebensmitteltabelle für die Praxis", Deutsche Forschungsanstalt für Lebensmittelchemie, 3. Auflage, 2004

Vogelmiere kaufen - Planzen und Samen

Vogelmiere kaufen ist eine gute Option, wenn du keinen Garten hast oder dir nicht sicher bei der Identifikation der Pflanze bist. Du kannst sie in Garten-Centern als frischgrüne Futterpflanze in der Ziervogelabteilung kaufen. Alternativ kannst du Vogelmiere Samen kaufen oder sammeln und daraus selber Pflanzen ziehen. 

Vogelmiere Samen

Vogelmiere Samen kannst im Garten-Center und in vielen Versandhäusern kaufen. Die Pflanzen kannst du daraus in lockerer Blumenerde auf dem Fensterbrett, Balkon oder in deinem Garten ziehen. Bei Zimmertemperatur keimen die Vogelmiere Samen in etwa ein bis zwei Wochen.

Statt Vogelmiere kaufen, kannst du die Samen und Pflanzen natürlich auch kostenfrei in der freien Natur sammeln, wenn du die Vogelmiere erkennen kannst.

Vogelmiere erkennen und sammeln

Die Vogelmiere ist in unseren Breiten so gut wie überall vorzufinden. Du kannst die Vogelmiere gut an Wegrändern, auf Äckern und in Gärten finden. Dabei musst du natürlich darauf achten, dass die Pflanzen nicht mit schädlichen Stoffen belastet sind. An dicht befahrenen Straßen, auf Hundewiesen oder in Gärten, wo gespritzt und gedüngt wird, solltest du die Vogelmiere lieber nicht sammeln. 

Wie sieht Vogelmiere aus?

Vogelmiere kann mit anderen, zum Teil giftigen Pflanzen verwechselt werden. Deshalb solltest du wissen, wie Vogelmiere aussieht, bevor du versuchst, sie zu sammeln. 

Die Vogelmiere ist ein niedrig wachsendes Kraut mit ovalen, spitzen Blättern von bis zu drei Zentimeter Größe. Die Wuchshöhe beträgt bis zu vierzig Zentimeter. Die Vogelmiere kann das ganze Jahr über blühen. Die weißen, sternförmigen Blüten sind recht klein: ungefähr einen halben Zentimeter groß.  Die weichen Stängel der Vogelmiere sind im Querschnitt rund und in der Längslinie behaart.

Vogelmiere Verwechslungsgefahr 

Die Vogelmiere kann mit anderen Mierearten sowie mit Ackergauchheil verwechselt werden. Die Vogelmiere Verwechslungsgefahr mit anderen Mierearten ist nicht sonderlich problematisch. Sie sind ungiftig, schmecken allerdings nicht besonders gut. Ackergauchheil hingegen sollte weder von deinen Vögeln noch von dir in größeren Mengen konsumiert werden.

Ackergauchheil vs. Vogelmiere (s. Bild)

Ackergauchheil ist für Vögel, Menschen und andere Säugetiere giftig. Sein Konsum kann bei größeren Mengen zu starker Harnausscheidung, Kopfschmerzen, Übelkeit und Entzündungen des Verdauungstraktes führen.

Im Gegensatz zur Vogelmiere ist der Stengel des Ackergauchheil kantig und unbehaart. Die Blüten sind - je nach Unterart - rot oder blau. Wenn du also ganz sicher gehen willst, dass du Vogelmiere erkennst, wartest du am besten auf die Blütezeit. Die kleinen weißen Blüten der Vogelmiere sind nicht mit denen des Ackergauchheil zu verwechseln. 

Das Ackergauchheil / Vogelmiere Bild unten zeigt den Unterschied zwischen Vogelmiere und Ackergauchheil. 

Vogelmiere erkennen vs. Ackergauchheil

Vogelmiere

  • weiße Blüten
  • Stengel rund
  • Stengel behaart

Ackergauchheil

  • rot-orange oder blaue Blüten
  • Stengel kantig
  • Stengel glatt

Vogelmiere essen - Vogelmiere Rezepte

Die Vogelmiere ist also essbar. Aber schmeckt sie auch gut? Es ist bekannt, dass Vogelmiere für Wellensittiche ein beliebter Leckerbissen ist. Aber auch die meisten anderen Papageien fallen begierig über sie her, wenn du sie anbietest.

Aber auch du kannst Vogelmiere essen. Sie wird dir mit hoher Wahrscheinlichkeit schmecken, wenn du folgende Rezepte probierst. 

Vogelmiere Salat

Vogelmiere kannst du als eigenständigen Salat anrichten oder ihn zu einem "normalen" gemischten Salat hinzugeben. Wenn du magst, kannst du noch weitere Kräuter aus der Natur hinzufügen, wie zum Beispiel Gundermann oder Löwenzahn oder deinen Vogelmiere Salat "klassisch" mit Walnüssen und Zwiebeln verfeinern. Dazu kannst du dann einfach dein Lieblingsdressing hinzufügen.

Vogelmiere Pesto

Vogelmiere Pesto kannst du ähnlich wie eine normale Basilikum-Pesto herstellen. Du ersetzt in deinem Lieblingsrezept einfach das Basilikum mit dem Pesto. Wenn du (noch) kein Lieblingsrezept hast, dann probiere dieses:

  • 100g Vogelmiere
  • 40g Pinienkerne
  • 50g Parmesan oder veganen Parmesanersatz
  • 2 kleine Knoblauchzehen (oder nach Geschmack)
  • ca. 125ml Olivenöl zum Glattrühren
  • Salz

Die Pinienkerne röstest du kurz in einer Pfanne an. Während sie abkühlen wäscht du die Vogelmiere. Im Mörser oder im Mixer die Pinienkerne, Vogelmiere und Knoblauchzehe mit dem Olivenöl pürieren. Anschließend rührst du den geriebenen Parmesan unter und salzst nach Geschmack. So einfach ist das! 

Vogelmiere Tee

Für einen Vogelmiere Tee übergießt du einen Esslöffel Vogelmiere-Kraut in einem Becher mit kochendem Wasser und lässt ihn zehn Minuten ziehen. Vogelmiere Tee soll zudem als Hustentee auswurffördernd sein.

Sonstige Vogelmiere Rezepte

Statt spezieller Vogelmiere Rezepte kannst du kreativ werden und Vogelmiere als Zutat ersetzen zum Beispiel:

  • Statt Bärlauch in Brotaufstrichen und Kräuterbutter
  • Im Kräuterquark
  • Frisch auf Butterbrote statt Salat
  • In Smoothies
  • Gekocht wie Spinat als Beilagen-Gemüse
  • In Pastasaucen
  • In Suppen und Eintöpfen
  • In grüner Sauce, falls du aus Hessen bist

Ich bin gespannt über deine Rückmeldung bezüglich der Rezepte! Du kannst sie unten in die Kommentare posten.

Ich hoffe, du findest diesen Artikel interessant und hilfreich! Falls du Fragen oder Kommentare hast, kannst du sie unten in die Kommentarsektion schreiben.

Wenn du Hilfe möchtest, dann heiße ich dich gerne in einem meiner Kurse willkommen. Informationen dazu findest du hier: Kurse & Coaching

Lerne viel, hab' Spaß und genieße dein Leben mit deinen Papageien & Sittichen. 

LG,

Ann. 

Über die Autorin 

Ann Castro - Expertin für Papageien & Sittiche

Viele Sittich- & Papageien-Halter leiden unter schlechten Beziehungen mit ihren Vögeln. In meinen Kursen & Coachings lernst du, Probleme ab- und Vertrauen aufzubauen. So kannst du schon bald ein glückliches und entspanntes Leben mit deinen Vögeln genießen. 


Interessant für dich

Ist Ingwer auch für Papageien & Sittiche gesund?

Leckerbissen für Papageien & Sittiche

Saft für Wellensittiche und andere Papageien

Wiesenpflanzen, Kräuter und Gräser für Papageien & Sittiche

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
Papageientraining mit Ara

Grundkurs Beziehung & Training

Möchtest du, deine Vögel besser verstehen? Probleme lösen? Ihnen ein wenig Grundgehorsam beibringen? Oder sie einfach besser beschäftigen und Spaß mit ihnen haben? 

Dann ist Beziehung & Training für dich!

>
Papageienexpertin Ann Castro mit dunkelrotem Ara

Hol' dir deine GRATIS-Anleitung!

Welche Anleitung möchtest du?

Bitte klicke auf eine der Schaltflächen und erhalte eine Gratis-Anleitung und weitere Infos zu diesem Thema von mir