Rotes Palmöl gesund für Papageien & Sittiche?

Rotes Palmöl ist bei unseren Papageien und Sittichen der Renner. Warum eigentlich? Klar, es schmeckt vielen unserer Vögel ganz ausgezeichnet. Außerdem gibt es Freilandbeobachtungen, dass die Früchte der Ölpalme, die das rote Palmöl enthalten, auf dem Speiseplan wilder Papageien & Sittiche stehen. Aber ist rotes Palmöl gesund für unsere Papageien & Sittiche? Ist es sinnvoll, unseren gefiederten Lieblingen rotes Palmöl zu füttern? Weiterlesen...

Weitere Artikel über Sittich- & Papageien-Ernährung findest du hier.

Möchtest du über neue Artikel informiert werden? Dann trage dich in meinen Newsletter ein:

Vitamin-A-Versorger - Rotes Palmöl

Viele Papageien & Sittiche leiden unter Vitamin-A-Mangel. Er ist für etliche Krankheiten mitverantwortlich, wie zum Beispiel Aspergillose, Leber- und Hautprobleme. Es gibt sogar vogelkundige Tierärzte, die grundsätzlich davon ausgehen, dass Papageien & Sittiche, die als Haustiere gehalten werden, so gut wie immer unter Vitamin-A-Mangel leiden.

Papageien & Sittiche benötigen viel Vitamin A

Zum Vergleich: Für Menschen werden ca. 2400 – 5000 IE Vitamin A pro Tag empfohlen, für Papageien jedoch 2000 – 4000 IE pro kg Körpergewicht, also pro kg Papagei ungefähr so viel, wie für den ganzen Menschen! Der Vitamin-A-Bedarf von Papageien ist also um ein Vielfaches höher als der von Menschen. 

Darüberhinaus sind die besten Quellen von Vitamin A Milch, Fisch und Leber, die manchen Menschen zwar ausgezeichnet schmecken, aber wirklich nicht auf den Speiseplan unserer Papageien gehören. Lies dazu auch meinen Artikel Gicht bei Papageien & Sittichen: Ist dein Vogel in Gefahr?

Warum kein Vitaminpulver?

Das Einfachste, so sollte man meinen, wäre Vitamin-A-Pulver über das Futter zu geben. Das ist leider ein Trugschluss, denn die Gabe von synthetischem Vitamin A birgt erhebliche Risiken: Vitamin A ist ein fettlösliches Vitamin. Das bedeutet, dass überschüssiges Vitamin A nicht so leicht vom Körper ausgeschieden werden kann wie wasserlösliche Vitamine. Das kann zu Vitaminvergiftungen führen, die sehr gefährlich sein können.

Wirklich gemein ist, dass eine Vitamin-A-Vergiftung ähnliche Symptome hat wie Vitamin-A-Mangel. Dies erhöht natürlich die Gefahr einer Vitamin-A-Vergiftung zusätzlich. Ganz besonders gefährdet sind Papageien & Sittiche, die Vitamin A als Dauergabe benötigen. Was also tun?

Betakarotin

Zu Hilfe kommt das Betakarotin, eine Vorstufe des Vitamin A, das vom Körper nach Bedarf in Vitamin A umgewandelt wird. Dadurch ist es fast unmöglich durch Betakarotin eine Vitamin-A-Vergiftung hervorzurufen. Der nicht benötigte Rest des Betakarotins wird vom Körper einfach wieder ausgeschieden. Eine Überdosierung ist dadurch so gut wie ausgeschlossen. Also ist es besser Betakarotin anstelle von Vitamin A zu füttern.

Ein Nachteil von Betakarotin ist, dass die Fähigkeit, es in Vitamin A umzuwandeln, von Tier zu Tier unterschiedlich ist und bei jungen und kranken Tieren beeinträchtigt sein kann. Deshalb solltest du Betakarotin-haltige Nahrungsmittel im Überfluss füttern. 

Wieso rotes Palmöl?

Fast alle Papageien & Sittiche in der Heimtierhaltung benötigen, auch bei ausgewogener Ernährung, zusätzliches Vitamin A: Jungvögel aufgrund des höheren Bedarfs und der schlechteren Umwandlung; erwachsene Tiere, weil fast alle älteren Tiere nicht kerngesund sind sondern mit Aspergillose, Leber- und Hautproblemen (das sind die häufigsten) zu kämpfen haben. Hinzu kommt, dass ein kranker Körper eine schlechtere Umwandlungsfähigkeit als ein gesunder besitzt. Auch gibt es bei älteren Tieren oft längerfristige Defizite, die behoben werden müssen.

Rotes Palmöl ist ein besonders guter Betakarotin-Lieferant

Aufgrund der unterschiedlichen Umwandlungsfähigkeit der Tiere sollte Betakarotin großzügig gegeben werden. Dies lässt sich mit rotem Palmöl besonders gut darstellen. Denn es enthält hohe Mengen – ungefähr fünfzehn mal so viel wie in Karotten – an Betakarotin. Es kann unseren Papageien, im Gegensatz zu synthetischem Vitamin A, nicht schaden und kann ihnen wirklich helfen. Und nicht zuletzt schmeckt ihnen das rote Palmöl gut, und was ist besser, als ein Leckerbissen, der auch noch gesund ist?

Nicht nur rotes Palmöl

Natürlich findest du Betakarotin nicht nur in rotem Palmöl sondern auch in anderen Lebensmitteln, die zu einer abwechselungsreichen und vielseitigen Ernährung deiner Vögel unbedingt dazu gehören. Lies dazu auch meine Artikel: 

Rotes Palmöl Rezepte für Papageien & Sittiche

Rotes Palmöl ist also gesund. Aber wie kriegst du es in deine Vögel, wenn sie mäkelige Fresser sind? Es gibt mehrere Rezepte für rotes Palmöl , die deinen Vögeln schmecken könnten.

Rotes Palmöl hat bei Zimmertemperatur die Konsistenz von Margarine. Du kannst es deinen Vögeln auf einem Löffel reichen oder auch auf ein Stück Brot, Keks oder Ähnliches streichen, um es ihnen schmackhaft zu machen. ​

Alternativ kannst du das rote Palmöl im Behälter kurz in ein warmes Wasserbad (heißes Wasser aus dem Wasserhahn reicht völlig) stellen. Dadurch wird es flüssig. Das flüssige rote Palmöl kannst du über das Futter gießen und unterrühren.

Besonders beliebt ist bei vielen Papageien & Sittichen rotes-Palmöl-Popcorn, das du in der Mikrowelle oder in einer Pfanne auf dem Herd selbst zubereiten kannst. Auch in warmen Speisen zum Beispiel in Kartoffelpüree, fressen die meisten Papageien & Sittiche rotes Palmöl sehr gerne.

In meinem Artikel Gesundes Papageienbrot – auch köstlich für uns Menschen findest du ein Rezept für ein Papageienbrot (natürlich auch für Sittiche) mit viel rotem Palmöl und anderen guten Sachen.

Rotes Palmöl mit Popcorn schmeckt Papageien & Sittichen

Gefällt dir dieser Artikel? Hilf' anderen, ihn zu finden!
Sharing is Caring! ❤️

Wichtige Anmerkung

Bitte kaufe rotes Palmöl nur aus kontrolliert biologischem Anbau. Schließlich willst du sicherlich nicht für das Abholzen von Tropenwäldern zum Anbau von Palmölplantagen verantwortlich sein.

Lerne viel, hab' Spaß und genieße dein Wochenende mit deinen Gefiederten.

Ann "Vitamin-A!"  Castro. ❤️?

Papageienexpertin Ann Castro mit dunkelrotem Ara

Ann Castro

Die Autorin

Hast du ein Problem mit ängstlichen, beißenden oder schreienden Papageien & Sittichen?
Seit 2001 helfe ich Haltern ein besseres Leben mit ihren Papageien & Sittichen zu führen. Ich kann auch dir helfen!
Kontakt

Ich hoffe, du findest diesen Artikel interessant und hilfreich! Falls du Fragen oder Kommentare hast, kannst du sie unten in die Kommentarsektion schreiben.

Wenn du Hilfe möchtest, dann heiße ich dich gerne in einem meiner Kurse willkommen. Informationen dazu findest du hier: Kurse & Coaching

Lerne viel, hab' Spaß und genieße dein Leben mit deinen Papageien & Sittichen. 

LG,

Ann. ❤️

Über die Autorin 

Ann Castro - Expertin für Papageien & Sittiche

Viele Sittich- & Papageien-Halter leiden unter schlechten Beziehungen mit ihren Vögeln. In meinen Kursen & Coachings lernst du, Probleme ab- und Vertrauen aufzubauen. So kannst du schon bald ein glückliches und entspanntes Leben mit deinen Vögeln genießen. 


Interessant für dich

Sittich & Papageienfutter köstlich & gesund – das Papageienmenü

So gelingt dir die Futterumstellung bei Papageien & Sittichen

Papageien-Pellets ja oder nein? – 13 Top Punkte

Lebensmittelmotten im Sittich- & Papageienfutter

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
Papageientraining mit Ara

Grundkurs Beziehung & Training

Möchtest du, deine Vögel besser verstehen? Probleme lösen? Ihnen ein wenig Grundgehorsam beibringen? Oder sie einfach besser beschäftigen und Spaß mit ihnen haben? 

Dann ist Beziehung & Training für dich!

>
Papageienexpertin Ann Castro mit dunkelrotem Ara

Hol' dir deine GRATIS-Anleitung!

Welche Anleitung möchtest du?

Bitte klicke auf eine der Schaltflächen und erhalte eine Gratis-Anleitung und weitere Infos zu diesem Thema von mir